JugendbeteiligungsFORUM: Forum der Generationen Großbettlingen

Zum Inhalt springen (Enter drücken),Zur Suche,Zur Inhaltsübersicht,Zur Barrierefreiheitserklärung,Barriere melden,

Diese Website benötigt einen Cookie zur Darstellung externer Inhalte

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir einwilligungspflichtige externe Dienste und geben dadurch Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Essentiell
 

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

Die Cookies mit dem Präfix hwdatenschutz_cookie_ werden verwendet, um Ihre Auswahl aller auswählbaren Cookies zu speichern. Die essentiellen Cookies werden automatisch auf 1 gesetzt, da sie notwendig sind, um sicherzustellen, dass die entsprechende Funktion bei Bedarf geladen wird.

Das Cookie namens hwdatenschutz_cookie_approved speichert den aktuellen Zustimmungsstatus des Cookie-Banners. Sollte es ein Update der Website geben, das Aspekte der Cookies verändert, würde dies zu einer Versionsdiskrepanz im Cookie-Banner führen. Folglich werden Sie aufgefordert, Ihre Zustimmung zu überprüfen und erneut zu erteilen.

Alle hwdatenschutz_cookie_ haben eine Bestandsdauer von einem Monat und laufen nach diesem Zeitraum ab.

Bei jedem Dienst ist das entsprechende Cookie hwdatenschutz_cookie_ aufgeführt, um zu erkennen, welches Cookie welchen Dienst ermöglicht.

 
Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Forum der Generationen Großbettlingen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald die Sitzung beendet ist.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies
 

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

 
  • hwdatenschutz_cookie_powermail
  • fe_typo_user
Origami-Kraniche

JugendbeteiligungsFORUM

your voice - your choice

Bestimmt fragst du dich, was um alles in der Welt ein Jugendbeteiligungsforum ist und was das mit dir zu tun hat... Hier findest du Antworten!

Was ist das überhaupt?

Ein ziemlich umständliches Wort um zu sagen: Wir laden dich zu einem entspannten Event ein und du sagst uns deine Meinung. Weil es im Alltag oft gar nicht so leicht ist, deine Vorschläge für Großbettlingen anzubringen, möchten wir dir hier eine ganz einfache Möglichkeit bieten. Schließlich soll jede und jeder unser Dorf mitgestalten dürfen! Aber auch wenn du gerade kein direktes Anliegen hast, kannst du gerne vorbeikommen, hören, was die anderen denken oder nur dabei sein und Spaß haben.

Warum gibt es das?

Wie der Name Forum der Generationen schon sagt, sollen hier alle Altersgruppen einen Platz finden. Für Kinder ab der 5. Klasse und Jugendliche ist das vor allem das Jugendhaus mit seinen Angeboten. ABER: Wir möchten, dass auch alle, die nicht ins Jugendhaus kommen, ihre Wünsche und Ideen einbringen können. Jede und jeder von euch sollte sich wohlfühlen dürfen - und auch sagen, wenn euch etwas nicht passt!

Was muss ich da machen?

Das Coole ist: gar nichts! Du kommst vorbei, hast Spaß bei den Events und wenn du Lust hast und dich etwas interessiert, kannst du mitmachen. Wenn nicht, gehst du einfach wieder nach Hause.

Was bringt mir das?

Erstmal natürlich ein paar Stunden Entertainment bei den verschiedenen Veranstaltungen. Gleichzeitig ist es aber auch deine Chance, loszuwerden, was du dir in Großbettlingen wünscht, was du gerne verändern würdest, was dich vielleicht stört und und und...
Auch wenn es völlig unrealistische Ideen sind oder du gar nicht konkret sagen kannst, was das Problem ist - hier findest du ein offenes Ohr und wenn mehrere Köpfe zusammen denken, kommt man der Lösung meistens ein bisschen näher. Also einfach mal alles in die Runde werfen!

Was ist bisher passiert?

Am Freitag, den 29. Juli, traf sich die Großbettlinger Jugend vor dem Forum der Generationen - aber nicht nur zum Chillen, sondern vor allem um sich im Rahmen des JugendbeteiligungsFORUM gemeinsam zu überlegen, was dem Dorf für ihre Altersgruppe noch fehlt.

Natürlich durfte gutes Essen dabei nicht fehlen, weshalb extra für dieses Event der Archie-on-tour-Foodtruck engagiert wurde. Dies hatten sich die jungen Bürger*innen in einer im Dezember durchgeführten Umfrage unter anderem gewünscht. Ein halbes Jahr später trafen sich also Jugendliche von 11 bis 19, saßen bei Burger und Pommes zusammen und diskutierten über ihre Zukunft. Dabei entstanden sind Ideen für neue Projekte wie einem jugendlichen Mädelstreff, aber auch konkrete Ideen für alle Bettlinger Bürger*innen wie beispielsweise Wasserspender oder frei zugängliche Getränkeautomaten.

Das wohl größte Anliegen der Jugendlichen wurde ebenfalls schnell klar: ein Platz, wo sich alle treffen können, und niemand gestört wird. Nach einer Brainstormingsphase, was dafür generell wünschenswert ist , wurde im zweiten Schritt evaluiert, was wirklich notwendig und realisierbar ist. Mit reflektierten Gesprächen einigten die Jugendlichen sich schließlich auf einige Kernpunkte und möchten ihr Anliegen als nächstes Bürgermeister Ott präsentieren.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Mitwirkenden des JugendbeteiligungsFORUMs und freuen uns, dass die Großbettlinger Jugend so zahlreich erschienen ist!

Wie geht es weiter?

Euer größtes Anliegen ist aktuell ein Platz, an dem ihr euch ungestört treffen könnt. Hierfür habt ihr Gründe und eine mögliche Ausstattung diskutiert, erarbeitet und anschließend in einer PowerPoint aufbereitet.

Im November haben drei Jugendliche diese Ergebnisse eures JugendbeteiligungsFORUMs dann auf der Gemeinde präsentiert. Im Anschluss an die Präsentation der Wünsche hat Bürgermeister Christopher Ott seine Unterstützung bei der Umsetzung des Projekts zugesichert. Im nächsten Schritt müssen jetzt die Rahmenbedingungen geklärt und der Gemeinderat mit hinzugezogen werden.