Den Blick nach vorne gerichtet

Forum der Generationen

Anpassung statt Stillstand

Als in diesem Frühjahr die Corona-Krise über uns hereinbrach, blieb selbstverständlich auch das Forum der Generationen nicht verschont. Das letzte Programmheft wurde plötzlich gegenstandslos. Kurse mussten abgesagt werden, das Jugendhaus schloss seine Türen, der Proben- und Trainingsbetrieb der Vereine kam zum Erliegen. Auch das sonst so belebte Generationencafé blieb verwaist und der Info-Point wechselte von Organisation zu Krisenmanagement.

Wir alle mussten und müssen auch außerhalb des Mikrokosmos Forum der Generationen auf vieles verzichten. Umso tröstlicher ist es, dass es weitergeht.

Schon während der Schließung zeigte sich, dass mit viel Engagement und Kreativität der Grundgedanke des Forums aufrechterhalten werden kann. Ein aussagekräftiges Beispiel hierfür ist das Jugendhaus, das kurzerhand auf regelmäßige Online-Treffen umstellte. An dieser Stelle möchte ich mich bei all jenen bedanken, die in dieser Zeit einen Schritt mehr getan haben als nötig, um ihre Mitmenschen zu unterstützen.

Nach der Ausarbeitung von umfassenden Hygienekonzepten konnte schließlich der Betrieb ab dem 15. Juni schrittweise wieder hochgefahren werden. Im Gebäude und bei den einzelnen Angeboten gibt es seither kleine Veränderungen, um das Forum der Generationen als Ort der Begegnung für alle zu erhalten, ohne die Gesundheit Einzelner zu gefährden. Hierfür ist nach wie vor Ihre Kooperation entscheidend.

Mit diesem Programmheft erhalten Sie nun die Planungen für das kommende halbe Jahr, basierend auf dem aktuellen Stand der Vorgaben und Verordnungen. Wir freuen uns, auch unter den gegebenen Umständen ein umfangreiches Angebot präsentieren zu können. Bitte haben Sie jedoch Verständnis, wenn Kurse nicht wie gewohnt stattfinden oder sich kurzfristige Änderungen ergeben. Flexibilität bleibt weiterhin die Devise, um mit dieser für uns alle ungewohnten Situation umzugehen.

Gemeinsam möchten wir so in die Zukunft blicken. Das Team im Forum der Generationen freut sich nun besonders darauf, Sie in diesem Semester wieder zu Kursen und Veranstaltungen zu begrüßen.


Ihr

Martin Fritz
Bürgermeister