Mit Schwung in den Herbst

Forum der Generationen

Neues einbringen, Bewährtes weiterführen

Das Jahr geht dem Ende entgegen, doch im Forum der Generationen stehen die Zeichen auf Neuanfang. Viele Pläne mussten von uns allen verschoben, verworfen oder verändert werden und ebenso kamen die beiden vergangenen Programme nicht über die Planungsphase hinaus. Mit dem Fortschritt der Pandemiebekämpfung und der Impfkampagne, die auch vom Forums-Team vorangetrieben wurde, soll sich
dies nun ändern.

Gleichermaßen hat diese Seite eine Neuerung zu bieten. Zum ersten Mal darf ich Sie als Ihr Bürgermeister hier begrüßen und herzlich einladen, an den Kursen und Aktivitäten teilzunehmen. Im Juni konnte das Forum bereits langsam öffnen und einzelne Angebote starteten wieder. Daran
möchten wir nach der Sommerpause anknüpfen und hoffentlich schrittweise in einen Normalbetrieb zurückkehren. Auch ich bin sehr gespannt darauf, das geschäftige Treiben dann endlich selbst zu erleben.

Wie Sie wissen, ist die Verzahnung von frischen Impulsen und erprobten Abläufen seit jeher eine Grundlage der erfolgreichen Arbeit im Forum der Generationen. So finden sich auch im Herbst-Programm (28,946 MiB) wieder einige Klassiker sowie zahlreiche neue, interessante Kurse, für die wir Sie gerne begeistern möchten. Probieren Sie doch einfach einmal etwas aus!

Zusätzlich zum Kursangebot werden diese Leitgedanken auch in großartigen neuen Projekten für Jung und Alt umgesetzt. Mit dem von der Initiative Allianz für Beteiligung e.V. und vom Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration geförderten Quartier 2030 soll ein ideales Lebensumfeld für das Älterwerden in Großbettlingen geschaffen werden. Auf der anderen Seite steht die Einrichtung eines
Kinderbildungszentrums, das mit spielerischen Angeboten schon die Jüngsten zum Entdecken und selbstständigen Lernen anregt. Den Jugendlichen gibt hingegen das anstehende Jugendbeteiligungsforum eine Stimme, um ihre Wünsche und Bedürfnisse zu äußern. Natürlich sind all diese Vorhaben kein Selbstzweck, sondern werden generationenübergreifend angelegt.

Sie sehen, am Ende bleibt doch einiges beim Alten. Das Forum der Generationen bietet nach wie vor Platz für alle, mit Orten der Begegnung und Raum für Ideen. Ein Projekt, das von und mit Ihnen lebt. Für Ihre Vorschläge und Anregungen ist das Team am Info-Point deshalb jederzeit aufgeschlossen und freut sich darauf, zusammen Wege für die Umsetzung zu finden. Insbesondere jetzt gilt: Melden Sie sich zu den Kursen an, besuchen Sie die Veranstaltungen, engagieren Sie sich!

Ihr

Christopher Ott
Bürgermeister